Bella die 1MS1

Tierschutzverein Bella Luna e. V.

Bergkamen in Nordrhein-Westfalen

Hilfe  für  verlorene  Hunde  die  in  Not  geraten  sind

NetObjects Web Design Placeholder

© verlorene-hunde.de

 

 

logo_natuerlich_bergkamen3
online-einkaufen-tierschutzverein-unterstuetzen-klein
Pflegestellen

 

Info’s  zur Vermittlung

Hallo lieber Hundefreund,

 

jetzt haben Sie ja schon ein bisschen auf unserer Seite gestöbert, jetzt möchten Sie wissen, was der nächste Schritt ist, um einen unserer Schützlinge zu übernehmen. Zuerst findet ja der meist telefonische Kontakt statt,

 am Telefon werden schon einige Informationen über die Notnase ausgetauscht.

 

Es gibt ja so viele offene Fragen, die noch beantwortet werden, aber auch von unserer Seite, denn schließlich möchten wir für alle Notnasen das beste Zuhause haben.  Wenn das Interesse weiterhin besteht, machen wir einen unverbindlichen Termin mit Ihnen aus, an dem wir selbst oder einer unserer befreundeten Tierschutzkollegen Sie Zuhause besuchen.

 

Das hat den Vorteil, dass wir uns persönlich kennen lernen und uns einen kurzen Einblick verschaffen können, wo der Hund demnächst sein Lebenverbringen darf.

Offene Fragen beantworten wir gerne, jedoch was wir nicht wissen, können wir natürlich auch nicht weiter geben. Deshalb verbringen unsere Notnasen auch weitestgehend ihre „Wartezeit“ auf ihren neuen Besitzer in privaten Pflegestellen. Das hat den großen Vorteil, dass wir sehr viel über unsere Schützlinge berichten können, und die Informationen an Sie weiter geben können.

 

Nachdem wir Sie besucht haben, und wir gehen mal davon aus, dass alles in Ordnung ist, können sie den Hund in der Pflegestelle besuchen um ihn kennen zu lernen. Dabei können wir dann sehen, ob die Chemie zwischen Ihnen und der Notnase stimmt. Dazu nehmen wir uns  all die Zeit, die für das Kennenlernen nötig ist, denn man kann nicht mal „eben“ kurz vorbei schauen. Es geht schließlich um einen in Not geratenen Hund, der unter Umständen schon einen langen Leidensweg hinter sich hat.

 

Sollte  dann auf beiden Seiten alles abgeklärt sein, wird ein Schutzvertrag ausgefüllt, in dem einige Regeln aufgeführt sind zur Sicherheit des Hundes. Es steht auch die Summe der Aufwandsentschädigung im Vertrag. Sie ist notwendig, um nachfolgenden Notnasen zu helfen und anfallende Kosten wie z.B. Behandlungskosten von Tierärzten auszugleichen.

 

Nachdem der Vertrag und das Finanzielle  geregelt sind, fahren Sie mit Ihrem neuen Familienmitglied nach Hause. Meistens meldet sich jemand von uns am nächsten Morgen, um einfach zu fragen, wie die erste Nacht denn so verlaufen ist. Nach der Vermittlung stehen wir natürlich weiterhin zur Seite, falls es gewünscht wird. Erfahrungsgemäß ist es auch so. Wer uns aus den vergangenen  12 Jahren Tierschutzarbeit kennt, der weiß das!  Wir finden es auch immer klasse, wenn weiterhin Kontakt besteht, sei es in Form von Mails, Briefen  usw.

 

Wir behalten uns auch vor, dass wir die Menschen „nachkontrollieren“. Hört sich schlimm an, ist es aber nicht. Wir beißen nicht, nur die Vergangenheit hat einfach gezeigt, dass es nötig ist, um weiterhin zu wissen, wie es unserem ehemaligem Nothund geht.  Treten Krankheit, finanzielle und oder persönliche Schwierigkeiten auf, bitte sofort melden, wir können über alles reden! Hier wird keiner vorverurteilt, in der Luft zerrissen, wir sind alles nur Menschen.

 

So, wir hoffen, dass wir Ihnen ein bisschen weiterhelfen konnten. Wenn es noch Fragen gibt, her damit!

 

Liebe Grüße

Das Team von Bella und Luna