Bella die 1MS1

Tierschutzverein Bella Luna e. V.

Bergkamen in Nordrhein-Westfalen

Hilfe  für  verlorene  Hunde  die  in  Not  geraten  sind

NetObjects Web Design Placeholder

© verlorene-hunde.de

 

 

logo_natuerlich_bergkamen3
online-einkaufen-tierschutzverein-unterstuetzen-klein
Pflegestellen

 

WIR AKTUELL OKTOBER 2018

Immer wenn wir in der Vergangenheit die von unserem Tierschutzverein zu tragenden Ausgaben im Einzelnen unter WIR AKTUELL mitgeteilt haben, wurden wir anschließend aufgefordert, doch bitte schön auch unsere Einnahmen bekannt zu geben. Dazu ist folgendes zu sagen:

Wir haben unsere Ausgaben ausschließlich deshalb mitgeteilt, weil wir möchten, dass aktuelle und mögliche Spender oder freundliche Menschen, die erwägen, uns durch die Übernahme von Kosten finanziell zu unterstützen, genau wissen sollen, wofür wir ihr Geld ausgeben. Es ist doch so, dass viele Leute, die gern helfen wollen, dies nicht tun, weil sie unsicher sind, ob ihre finanzielle Unterstützung wirklich den in Not geratenen Tiere zugute kommt. Und wir wollen ehrlich sein: die in der Vergangenheit bekannt gewordenen Unehrlichkeiten einiger Tierschutzvereine lässt diese Zurückhaltung sehr verständlich erscheinen.

In unserer jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung legt der Vorstand unseres Vereins immer einen schriftlichen Bericht über die Tätigkeit und Finanzen des Vereins im abgelaufenen Vereinsjahr vor. Darüber hinaus legt auch der Kassenprüfer des Vereins einen schriftlichen Bericht über seine Prüfung der Finanzen vor. In dem Bericht des Vorstands werden die Einnahmen und Ausgaben des Vereins im Einzelnen aufgeführt. Den schriftlichen Bericht des Vorstands erhalten alle Mitglieder des Vereins, die damit über die Finanzen des Vereins bestens unterrichtet sind.

Nun könnten wir natürlich auch unsere Einnahmen veröffentlichen. Das werden wir aber nicht tun, denn wir wollen verhindern, dass diskutiert wird, ob z.B. die Höhe der Spenden ausreicht oder nicht oder ob die Höhe der Einnahmen aus Überlassungsgebühren im Verhältnis zu den Spenden vielleicht doch zu hoch sind. Zu der Entscheidung, die Einnahmen nicht zu veröffentlichen, haben uns schlechte Erfahrungen veranlasst. Es gibt nämlich Tierschutzvereine, die es gar nicht gut finden, dass wir unsere Ausgaben veröffentlichen genauso wie es Tierschutzvereine gibt, denen es nicht gefällt, dass wir die Zahl der Hunde nennen, denen wir in einem Monat neu geholfen haben. Auch scheint es einigen Tierschutzvereinen nicht zu gefallen, dass wir nicht nur gesunden, sondern auch alten und/oder kranken Hunden helfen. Diese Vereine begnügen sich nun leider nicht damit, unser Verhalten abzulehnen; sie setzen sich z.B. mit dem für uns zuständigen Veterinäramt in Verbindung und behaupten, dass wir nicht geimpfte Hunde vermitteln, oder dass wir Auslandstierschutz betreiben, obwohl wir das ausdrücklich ausschließen. Natürlich können wir immer ohne Probleme und schlüssig nachweisen, dass dies nicht der Fall ist. Diese Tierschutzvereine handeln nach dem Motto, dass schon die alten Römer kannten:“ Immer nur tüchtig verleumden, etwas bleibt immer hängen.“ Der Phantasie der Menschen, die uns ablehnen, sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Wir können damit leben, denn die Tierschutzvereine, mit denen wir sehr gut zusammenarbeiten, indem wir Hunde von ihnen übernehmen, sind für uns viel wichtiger, denn wir wollen immer dem einzelnen Hund in seiner ganz individuellen Not helfen.

Im Übrigen haben wir im Oktober fünf Hunden neu geholfen.

Es grüßt Sie herzlich

das Team von BELLA LUNA e.V.