Bella die 1MS1

Tierschutzverein Bella Luna e. V.

Bergkamen in Nordrhein-Westfalen

Hilfe  für  verlorene  Hunde  die  in  Not  geraten  sind

NetObjects Web Design Placeholder

© verlorene-hunde.de

 

 

logo_natuerlich_bergkamen3
online-einkaufen-tierschutzverein-unterstuetzen-klein
Pflegestellen

WIR AKTUELL OKTOBER 2017

Nachdem wir in der Vergangenheit vor allem über die unerfreulichen Vorkommnisse rund um unsere tägliche Tierschutzarbeit berichtet haben, wollen wir heute auch einmal die positiven erwähnen. Konkret heißt das in diesem Falle, dass wir einmal ausführen, was unsere bisher erfolgreiche Tierschutzarbeit überhaupt erst möglich macht.

Da ist zuerst einmal die Tatsache, dass es unter uns Mitgliedern keinen Streit gibt. Natürlich gibt es bisweilen unterschiedliche Auffassungen, wie etwas gemacht werden soll. Diese unterschiedlichen Auffassungen werden dann in persönlichen Gesprächen sachlich ausdiskutiert bis eine für alle akzeptable Lösung erreicht ist. Das ist manchmal mühsam, aber lohnt sich immer. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass alle unsere Mitglieder immer nach dem Grundsatz WIR WOLLEN DEM EINZELNEN HUND IN SEINER  NOT WIRKSAM UND SCHNELL HELFEN handeln. Dieser Grundsatz hält uns zusammen. Nun wollen wir hier nicht den Eindruck erwecken, dass wir der absolut konfliktfreie Tierschutzverein sind. Es hat schon einige, ganz wenige, Mitglieder gegeben, unter denen eine gemeinsam akzeptierte Auffassung nicht erreichbar war. Weil in diesen Fällen eine dauerhaft unzufriedene Zusammenarbeit bestanden hätte, sind diese Mitglieder dann in gegenseitigem Einvernehmen aus unserem Verein ausgeschieden.

Dann sind da unsere Pflegestellen, die den in Not geratenen Hunden eine individuelle Betreuung bieten, die in dieser Form sonst nicht erreichbar ist. Was das für das Lebewesen Hund bedeutet, dem es vorher schlecht ging, kann sich sicher jeder vorstellen. Wir als Verein stellen unseren Pflegestellen, falls erforderlich, die entsprechende Ausstattung als Voraussetzung für eine effektive individuelle Betreuung, zur Verfügung und das natürlich kostenfrei. Hätten wir unsere Pflegestellen nicht, müssten wir unsere Hunde in Pensionen unterbringen, denn wir haben kein Tierheim, was auch nicht die beste Lösung wäre.

In den vergangenen Jahren haben wir eine sehr gute Zusammenarbeit mit einigen großen und kleinen Tierheimen erreicht. Das bedeutet z.B. in der Praxis, dass wir gegenseitig in Not geratene Hunde übernehmen, womit die Betreuung erfolgreicher gestaltet werden kann. Alle Tierschutzvereine, die uns kritisieren, und die es leider auch gibt, wären sicher sehr erstaunt zu hören, wie gut unsere Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen funktioniert.

Ein weiterer erfreulicher Punkt ist, dass wir uns auf Grund unserer Tierschutzarbeit seit unserer Vereinsgründung im August 2012 Standplätze auf Tiermessen, Märkten verschiedener Art und in und vor Tierbedarfsgeschäften erarbeitet haben. Dort dürfen wir dann unseren Tierschutzverein vorstellen und zusätzlich auch Spenden akzeptieren.

Dann haben wir eine sehr gute Zusammenarbeit mit ausgewählten Tierärzten und Tierkliniken. Die in diesem Rahmen entstandene Vertrauensbasis hat zur Folge, dass wir praktisch rund um die Uhr über eine gute medizinische Versorgung für unsere Tiere verfügen.

Zuletzt ist noch unsere gute Zusammenarbeit mit der Polizei zu erwähnen, die dazu führt, dass wir in Not geratenen Hunden in brenzligen Situationen sehr schnell helfen können.

Im Übrigen haben wir im Oktober fünf Hunden neu geholfen.

Es grüßt Sie herzlich

das Team von BELLA LUNA e.V.