Bella die 1MS1

Tierschutzverein Bella Luna e. V.

Bergkamen in Nordrhein-Westfalen

Hilfe  für  verlorene  Hunde  die  in  Not  geraten  sind

NetObjects Web Design Placeholder

© verlorene-hunde.de

 

 

logo_natuerlich_bergkamen3
Pflegestellen

 

WIR AKTUELL JANUAR 2019

Heute wollen wir über zwei Dinge sprechen, die unsere tägliche Arbeit unnötig erschweren. Zum einen ist da die Tatsache, dass unser Verein kein eigenes Tierheim hat, zum anderen sind wir bei unserer Arbeit inzwischen an unsere zeitlichen Grenzen gestoßen.

Uns rufen vermehrt Leute an, die zu unserem Vereinssitz in Bergkamen kommen wollen, um sich Hunde anzuschauen. Wenn wir dann erklären, dass wir kein Tierheim haben, in dem Hunde auf ihre Vermittlung warten, herrscht oft Unverständnis und es wird darauf hingewiesen, dass wir aber in einigen Verzeichnissen als Tierschutzverein mit Tierheim ausgewiesen werden. Das stimmt tatsächlich und wir bemühen uns mit allen Kräften aus diesen Verzeichnissen gelöscht zu werden, was aber, wie wir leider erfahren, nicht so einfach ist. Also noch einmal: WIR HABEN KEIN EIGENES TIERHEIM! Warum ist das so? Wir sind nur ein kleiner Tierschutzverein mit zurzeit gerade einmal 74 Mitgliedern, und wir haben schlicht und einfach nicht die finanziellen, personellen und sachlichen Mittel, um ein Tierheim zu betreiben. Daran wird sich auch in absehbarer Zukunft nichts ändern. Wir werden weiterhin unsere in Not geratenen Hunde bis zu ihrer Vermittlung in privaten Pflegestellen unterbringen.

Ein weiterer Punkt ist, dass wir mit unseren wenigen aktiv mitarbeitenden Mitgliedern das tägliche Arbeitspensum nur noch mit allergrößter Mühe schaffen. Dazu kommt, dass wir auch finanziell unsere Grenzen erreicht haben. Nicht zuletzt sind unsere Unterbringungsmöglichkeiten für Hunde, d.h. Pflegestellen, nur sehr schwer zu erweitern. Nun wird vielleicht so mancher, der das hier liest, sich fragen, was denn so viel zu tun ist? Da können wir nur darauf hinweisen, dass die eigentliche Tierschutzarbeit, d.h. für Hunde neue Zuhause suchen, Hunde dort abholen, wo sie in Not geraten sind, zu Tierärzten und Pflegestellen transportieren, Vor- und Nachkontrollen durchführen nur ein Teil unserer Arbeit sind. Ein weiterer beachtlicher Teil unserer Arbeit ist die Akquisition von Spenden, denn die benötigen wir dringend, weil wir nicht auf schnelle Vermittlung mit den daraus resultierenden Gebühreneinnahmen aus sind und weil wir auch vielen Hunden helfen, die gar nicht vermittelt werden, sondern bei denen wir die anfallenden Tierarztrechnungen übernehmen. Spenden, das haben wir inzwischen gelernt, erhält man meist dann, wenn man in persönlichen Gesprächen dem potentiellen Spender erläutert, wie der Verein arbeitet. Diese Gespräche führt bei uns nahezu ausschließlich und sehr zeitintensiv unser Vorstand. Dazu kommt, dass unser Vorstand, ebenfalls sehr zeitaufwendig, Familien bei Problemen mit Hunden berät, die wir in diese Familien vermittelt haben. Deshalb bitten wir alle netten Menschen, die uns kontaktieren, zu berücksichtigen, dass wir unsere personellen Mittel immer und jederzeit zu allererst für das unmittelbare Wohl des in Not geratenen einzelnen Hundes einsetzen.

Im Übrigen haben wir im Januar fünf Hunden geholfen

Es grüßt Sie wie immer herzlich auch im Jahr 2019

das Team von BELLA LUNA e.V.