Bella die 1MS1

Tierschutzverein Bella Luna e. V.

Bergkamen in Nordrhein-Westfalen

Hilfe  für  verlorene  Hunde  die  in  Not  geraten  sind

NetObjects Web Design Placeholder

© verlorene-hunde.de

 

 

logo_natuerlich_bergkamen3
online-einkaufen-tierschutzverein-unterstuetzen-klein
Pflegestellen

 

WIR AKTUELL JANUAR 2018

Einige Leute haben uns gefragt, wie denn in unserem Verein Entscheidungen getroffen werden? Darüber wollen wir heute gern Auskunft geben.

Die rechtliche Grundlage für alle Entscheidungen bildet in erster Linie die am Gründungstag des Vereins, d.h. am 03.08.2012, beschlossene Satzung. In § 5 dieser Satzung wird festgelegt, dass der Verein einen Vorstand hat, der gemäß § 6(1) die Geschäfte des Vereins nach Maßgabe der Satzung und den Beschlüssen der Mitgliederversammlung führt.

Dies bedeutet in der Praxis, dass ausschließlich der Vorstand die gesamte Verantwortung dafür trägt, dass der Verein ordnungsgemäß funktioniert. Damit der Vorstand diese hohe Verantwortung wirksam wahrnehmen kann, muss jedem Vereinsmitglied zu jeder Zeit klar sein, dass allein der Vorstand verbindliche Entscheidungen treffen kann und vor allem, dass das jeweilige Mitglied immer nur in dem vom Vorstand vorgegebenen Rahmen handeln darf.

Nun sind unsere beiden Vorstandsmitglieder, Petra und Ralf Gerlach, keine Diktatoren, die immer nur sagen, was zu tun ist und keinen Widerspruch dulden, sondern Menschen, die in gemeinsamen Gesprächen mit Mitgliedern, die aktiv im Verein mitarbeiten wollen, den jeweiligen Rahmen festlegen, in dem diese Mitglieder eigene Entscheidungen treffen können. Dabei gilt ein sehr wichtiger Grundsatz: Der Vorstand muss stets zeitnah über getroffene Entscheidungen und über Probleme unverzüglich informiert werden, denn nur wenn der Vorstand stets auf dem Laufenden ist, was im Verein geschieht, kann er seine Verantwortung wahrnehmen. Nun wollen wir noch darstellen, auf welcher Grundlage, unser Vorstand Entscheidungen trifft.

Da ist vor allem eine in mehr als 15 Jahren erworbene Erfahrung in täglicher praktischer Arbeit in drei Tierschutzvereinen. Dazu kommen viele Jahre Zusammenleben mit eigenen Hunden. Außerdem nimmt unser Vorstand regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen, deren Kosten im Übrigen niemals dem Verein in Rechnung gestellt werden, teil, so dass immer ein hoher Stand an Sachkenntnis gegeben ist. Nicht zuletzt kommuniziert unser Vorstand regelmäßig telefonisch und durch persönliche Besuche mit Mitgliedern, die unseren Verein besonders stark unterstützen. Mit diesem System ist es gelungen, in nun mehr als 5 ½ Jahren vielen Hunden zu helfen.

Im Übrigen haben wir im Januar 8 Hunden neu geholfen.

Es grüßt Sie herzlich

das Team von BELLA LUNA e.V.