Bella die 1MS1

Tierschutzverein Bella Luna e. V.

Bergkamen in Nordrhein-Westfalen

Hilfe  für  verlorene  Hunde  die  in  Not  geraten  sind

NetObjects Web Design Placeholder

© verlorene-hunde.de

 

 

logo_natuerlich_bergkamen3
online-einkaufen-tierschutzverein-unterstuetzen-klein
Pflegestellen

 

WIR AKTUELL APRIL 2018

 

Heute wollen wir darüber berichten, was wir leider immer häufiger erleben, wenn wir für in Not geratene Hunde neue Zuhause suchen. Wenn wir uns zum Beispiel in der Pflegestelle an unserem Vereinssitz manchmal um Welpen kümmern, kommt irgendwann der Zeitpunkt, ab dem die Welpen vermittelt werden können. Dann sind da z.B. fünf Welpen, die ja so süß und lieb sind und von denen man unbedingt einen haben muss, d.h. es gibt viele Interessenten und wir müssen nun die Interessenten finden, von denen wir überzeugt sind, dass sie das richtige Zuhause bieten. Da gibt es immer mehrere Gespräche, in denen wir uns ein möglichst umfassendes Bild von den Interessenten machen. Wie immer es auch sei: Am Ende bleiben immer mehr nach unserer Einschätzung geeignete Interessenten als Welpen und wir müssen eine Entscheidung treffen. Da gibt es nun leider Menschen, die nicht verstehen wollen, warum sie keinen Welpen bekommen und die uns verbal bedrohen. Aussagen wie: „Das wird Euch noch leidtun !“ oder „ Ihr habt keine Ahnung, was jetzt auf Euch zukommt“ sind dabei noch eher harmlose Drohungen. Persönliche Beleidigungen unserer Vorstandsmitglieder mit Ausdrücken aus der Fäkaliensprache sind da schon etwas härter. Aber absolut inakzeptabel wird es dann, wenn es heißt: „Wir wissen ja genau, wo Ihr wohnt und da könnte so einiges passieren!“ Natürlich könnten wir Anzeige erstatten, was aber nichts nützen dürfte, denn es ist ja noch nichts passiert. Wir könnten auch einen Rechtsanwalt einschalten, der dann einen entsprechenden Brief schreibt. Nur das kostet Geld, welches wir lieber für unsere Tiere einsetzen. Außerdem kümmern wir uns bei unseren beschränkten personellen Ressourcen lieber um unsere Tiere. Also leben wir lieber weiter mit diesen Bedrohungen und Beleidigungen, die, wie gesagt, leider immer mehr zunehmen.

Ansonsten gibt es nichts Neues zu berichten. Menschen rufen uns nachts um 2.30 Uhr an, um uns zu fragen, ob  ein bestimmter auf unserer Internetseite vorgestellter Hund noch zu haben ist? Wenn wir dann höflich auf die Uhrzeit hinweisen, hören wir oft: „ Wenn Sie nachts keine Anrufe wollen, dann dürfen Sie sich nicht als Tierschutzverein aufspielen!“ Auch gibt es immer mehr Menschen, die nicht bereit sind, eine Überlassungsgebühr für einen Hund zu zahlen, den sie übernehmen wollen. Dann hören wir solche Sätze wie: „Ihr wollt Euch doch nur bereichern! Seid froh, dass wir Euch einen Hund abnehmen wollen!“

Aber das Alles wird uns niemals davon abhalten, dem einzelnen Hund in seiner Not zu helfen, denn nur darum geht es und nur deshalb haben wir im August 2012 unseren Tierschutzverein gegründet!

Im Übrigen haben wir im April fünf Hunden neu geholfen.

 

Es grüßt Sie wie immer herzlich das Team von BELLA LUNA e.V.